Online-Marketing

Online-Marketing – Was ist das?

Online-Marketing ist auch unter den Bezeichnungen Web-Marketing oder Internet-Marketing bekannt. Wir geben auf diesem Blog in den folgenden Beiträgen einen Überblick über die 5 wichtigsten Bausteine des Online-Marketings, die Du unbedingt kennen solltest.

Online-Marketing – 5 wichtige Bausteine

  1. E-Mail-Marketing
    Im Gegensatz zum direkten Marketing per Post oder anderen physischen Werbemaßnahmen erfolgt E-Mail-Marketing nur online; nämlich per E-Mail. Gerade in den letzten Jahren ist dieser Bereich des Online-Marketings stark gewachsen, da die Möglichkeiten auch ohne technische Kenntnisse leicht und kostengünstig für jeden umsetzbar sind.
  2. Affiliate-Marketing
    Affiliate-Marketing bietet die Möglichkeit, ohne eigene Webseite oder Produkte Geld zu verdienen. Hier werden die Produkte von Affiliate-Partnern z. B. in Netzwerken oder mit E-Mails beworben.
  3. Content-Marketing
    Content-Marketing umfasst Erstellung und Publikationen von Inhalten (= Content) auf Blogs, in Videos, in eBooks und anderen Medien, um Bestandskunden zu binden und neue Kunden zu finden.
  4. Social Media-Marketing
    Das Social Media-Marketing hat das Ziel, die eigene Marke oder das eigene Unternehmen bekannt zu machen. Auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Google+ kann man regelmäßig Beiträge posten, idealerweise in Kombination mit Affiliate-Links, um gleichzeitig damit Geld zu verdienen.
  5. Suchmaschinen-Marketing (Search Engine Marketing, SEM)
    Beim Suchmaschinen-Marketing geht es um Werbung die gezielt in Suchmaschinen geschaltet wird, zum Beispiel Google Adwords. Diese wird optimiert geschaltet, um bestimmte Kunden zu generieren.

Online-MarketingOnline-Marketing – Wofür brauche ich Webseite oder Blog?

Eine Webseite besteht in der Regel aus mehreren Seiten, die alle unter derselben Domain im World-Wide-Web (= www) gelistet sind. Manchmal besteht eine Webseite nur aus einer einzigen Seite, einer sogenannten Landingpage.

Diese hat nur ein einziges Ziel: den Besucher dazu zu bewegen, seine heißbegehrte E-Mail-Adresse und mit etwas Glück auch Name und Telefonnummer in ein Formular einzutragen, welches diese Daten automatisiert an ein E-Mail-Marketingsystem weiterleitet.

Wenn das gelingt, hat man einen Interessenten gewonnen. Jetzt geht es darum, aus diesem Interessenten einen Kunden zu machen. Diesen neu gewonnenen qualifizierten Interessenten nennt man in der Fachsprache auch Lead.

Es gibt eine Vielfalt von über eine Milliarde Webseiten weltweit. Muss eine Webseite schön sein? NEIN!
Sie soll Geld verdienen – am besten automatisiert!
Online-Marketing

Das einzige Ziel einer Webseite sollte sein es, sich eine Liste von Interessenten aufzubauen und Einnahmen zu generieren, um sich z. B. eine 2. Einkommen-Methode aufzubauen. Hier gibt es mit Hilfe von Online-Marketing viele Möglichkeiten der Umsetzung.

Klicke hier um mehr zu erfahren!

 

 

 

 

Bildnachweis: www.pixabay.com

Claus Roppel