Bitte teilen und liken

Affiliate-Marketing – Wichtiger Bestandteil im Online-Marketing

Affiliate-Marketing. Wie ein 25-jähriger es geschafft hat, heute täglich fast 2.000 Euro zu verdienen:

Hier mehr erfahren!

Immer mehr Unternehmer nutzen Affiliate-Marketing als wichtigen Bestandteil ihres Marketings. Damit verwenden sie das ihnen zur Verfügung stehende Potenzial, wenn sie ihr Produkt bekannter machen möchten und mehr Kunden gewinnen wollen.

Hierauf baut diese Marketing-Strategie auf. Sie dient unter anderem der gesteigerten Bekanntmachung einer Marke. Aber nicht nur der Werbetreibende, sondern auch der Werbepartner genießt Vorteile. So hat sich diese Strategie beim seriösen Geld verdienen im Internet durchgesetzt.

Sie spricht vor allem Webseiten-Betreiber als Werbepartner an, die über einen hohen Traffic verfügen aber kein eigenes Produkt verkaufen oder keine eigene Dienstleistung anbieten.

Generell lässt sich die Marketing-Strategie von allen Beteiligten als Geldquelle nutzen, ohne dass man für Affiliate-Marketing zusätzliche Zeit investieren muss.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing – Allgemeine Fakten zur Marketing-Strategie

Vom Tellerwäscher zum Millionär…? Geht das überhaupt? Wie man mit Affiliate-Marketing ein erfolgreicher Online-Unternehmer wird, das zeigt ein ehemaliger Student.

… weiterlesen

Beim Affiliate-Marketing sind 3 Personengruppen an der Strategie beteiligt. Der Werbetreibende, welcher auch Merchant oder Advertiser genannt wird, der Vermittler – auch Publisher oder Affiliate genannt – und die Zielgruppe der Interessenten oder Käufer sind wichtige Bestandteile des Marketings.

Der Merchant/Advertiser stellt dem Publisher/Affiliate die entsprechenden Werbemittel zur Verfügung. Diese werden dann entweder auf den Webseiten des Affiliates verwendet oder über andere Alternativen beworben. Hierzu ist das E-Mail-Marketing eine gute Ergänzung oder erweiterte alleinige Möglichkeit.

Affiliate-Marketing wird immer beliebter. Es hat sich im Online-Marketing heute so weit etabliert, dass Inhaber gut besuchter Internetseiten dieses Konzept gerne nutzen. Sie platzieren dort Werbeanzeigen, die zu ihrem Thema und der eigenen Ausrichtung passt. Für die Werbeanzeigen wird auch oft der Begriff ads verwendet. Dies ist im internationalen Internet die englische Bezeichnung.

Es gibt aber auch andere Alternativen des Affiliate-Marketings. Wer ein eigenes Produkt hat, kann dieses auf einer Affiliate-Plattform zur Mitbewerbung durch andere zur Verfügung stellen. Der Vorteil ist dass man dadurch viele neue Kunden gewinnt, ohne dass man etwas dafür tun muss.

 

Affiliate-Marketing ohne eigenes Produkt

Auch ohne eigenes Produkt oder eigene Webseite kann man Affiliate-Marketing betreiben und damit Geld verdienen. Wenn man als Affiliate-Partner Produkte von anderen im eigenen Netzwerk empfiehlt, dann erhält man bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision.

Wie man mit nur 100 Euro Startkapital ein Vermögen aufbaut, erfahren Sie hier:

Wahre Geschichte

Auf dem Weg des Affiliate-Marketings gewinnen Unternehmen neue Kunden und erhöhen die eigene Sichtbarkeit im weltweiten Netz. Das wirkt sich positiv auf die eigene Performance aus und leistet einen optimalen Beitrag zu SEO. SEO (Search Engine Optimization) bedeutet Suchmaschinenoptimierung.

Am besten nutzt man für Affiliate-Marketing eine speziell dafür angelegte und konzipierte Plattform. Dadurch ist sichergestellt, dass man alle digitalen Werbemittel erhält und auch bei Verkauf eine entsprechende Gutschrift der Provision bekommt.

Die Vermittlung der Produktes geschieht über einen Link. Dieser enthält einen Code mit der Affiliate-Kennung des Vermittlers.Wenn nun ein Webseitenbesucher oder Empfänger einer E-Mail auf einen solchen Link mit Affiliate-Kennung klickt, so wird er auf die Webseite des Produktanbieters weitergeleitet.

Im Hintergrund werden durch den Klick bestimmte Parameter an verschiedene Stellen übertragen. Das ist das sogenannte Tracking, das durch Cookies auf dem Computer des Webseitenbesuchers die eindeutige Zuordnung ermöglicht.

Nur so kann ein späterer Online-Kauf eindeutig identifiziert werden. Das ist enorm wichtig, damit die Provision korrekt zugeordnet werden kann.
Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing für Einsteiger und Fortgeschrittene

Sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene ist Affiliate-Marketing eine gute Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen. Zudem kann man es ohne großen Aufwand umsetzen. Interessante Affiliate-Partnerschaften werden auf dem Wissensportal Informationsforum 100 angeboten.

Mit Affiliate-Marketing kann man einfach einen Link in seine E-Mails setzen oder z. B. bei Facebook oder WhatsApp an seine Freunde posten. Kauft nun jemand über diesen Link, so ist man automatisch am Umsatz beteiligt. Man muss sich lediglich vorher auf den entsprechenden Plattformen als Affiliate-Partner anmelden, um seine Links zu personalisieren.

Wenn Sie sich schon etwas besser im Web auskennen, können Sie auch Ihre eigene Internetseite in das Affiliate-Marketing einbeziehen. Erfahren Aie hier, wie ein  25-jähriger Einsteiger sich nach kurzer Zeit ein Online-Business mit 1.814,00 Euro Tagesumsatz aufgebaut hat.

Klicke hier um mehr zu erfahren!

 

 

Bildnachweis: www.pixabay.com


Bitte teilen und liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare 0